hud-inner-circle.png
hud-outer-circle.png
Die quindata entwickelt, implementiert und betreut SAP-Lösungen für die Branchen Agrarhandel, Agrartechnik, Baustoffe und Energie. Neben vielen weiteren Aufgaben übernimmt das Unternehmen beispielsweise den Betrieb kompletter SAP-Rechenzentren. Bei quindata stieg die Notwendigkeit, eine einheitliche, SAP-fähige Hochverfügbarkeitslösung zu nutzen. Selbstverständlich stellte das Unternehmen hohe Ansprüche an Performance und Flexibilität. Zudem sollten Kopien von SAP-Produktivsystemen leicht erstellt werden können.

Die Lösung bestand im Aufbau eines einheitlichen MetroClusters für Windows- und SAP-Systeme, basierend auf Fujitsu- und NetApp-Lösungen. Dies ermöglicht eine flexible Bereitstellung von Speicherkapazität und erhöht die Reaktionsfähigkeit insbesondere bei kurzfristig oder temporär eingesetzten SAP-Systemen. Die neu gewonnene Performance und die Hochverfügbarkeit sichern den SLA-Level von 99,5%.

„Operativ betrachtet haben Virtualisierung, SAN- und Cluster-Ablösung zu Verschlankung und Kostendegression geführt. Auf der strategischen Ebene bietet die flexible Bereitstellung von Kapazitäten schnelle Reaktionsfähigkeit und damit Wettbewerbsvorteile. In dynamisch wachsenden Märkten ist dieser Faktor entscheidend.“

Lars Prüssing
Geschäftsführer, quindata GmbH