hud-inner-circle.png
hud-outer-circle.png
Bis 2010 war das Warenwirtschaftssystem (WWS) bei Globus dezentral strukturiert: Jeder Marktstandort verfügte über eine eigene Server-Landschaft und betrieb darauf eine WWS-Insellösung. Vernetzte, standortübergreifende Geschäftsprozesse waren damit kaum möglich. Um optimale Daten- und Warenflüsse zwischen den einzelnen Märkten und Verteilzentren aufzubauen, benötigte das Handelsunternehmen eine zentralisierte ERP-Lösung. Das Management entschied sich daher für die Implementierung einer umfassenden SAP-Umgebung.
Fujitsu führte zunächst ein umfassendes Sizing benötigter Server – und Storage-Kapazitäten durch. Anhand dieser Ergebnisse entwickelten die Experten ein durchgängiges und integriertes System, bestehend aus Hard- und Software-Komponenten, das für spezielle Einsatzszenarien bereits vorinstalliert und getestet ist. Die für Globus konfigurierte Infrastruktur setzt sich aus Fujitsu- und NetApp-Lösungen zusammen.

„Ohne PRIMEFLEX hätten wir die Erweiterung unserer Infrastruktur nicht in dieser kurzen Zeit stemmen können.“

Bernd Grande
IT-Leiter, Globus Gruppe

Kundenreferenz